Lea
Lea

Watch

Lea


Lea

Live

Lea

Datum
Stadt
Location
Tickets
{{event.date | date:'dd.MM.yyyy'}}
{{event.city}}
{{event.location | uppercase}}


Lea
Lea

News

Lea
Lea

Buy

Lea




Lea - Wunderkerzenmenschen




LEA - WUNDERKERZENMENSCHEN


  • Wunderkerzenmenschen
  • Wunderkerzenmenschen (Piano Version)

LEA - WUNDERKERZENMENSCHEN


  • Wunderkerzenmenschen
  • Wunderkerzenmenschen (Piano Version)



LEA - VAKUUM


  • Die Segel sind gesetzt
  • Monster
  • Dach
  • Kennst du das
  • Wohin willst du
  • Vakuum
  • Melodie
  • Du & Ich
  • Schwerelos
  • Lichtermeer
  • Nachtzug
  • Rückenwind
Lea

About

Glocke

»Ich hab kein Problem, mit mir selbst zu reden / Hab nur ein Problem damit, mich zu verstehen«

Das ist so treffend, so entwaffnend, schmerzlich wie wunderschön. Dieser Satz könnte die Essenz von »Vakuum« sein.

Auf ihrem Debütalbum sucht LEA das Selbstgespräch, stößt an Grenzen und geht darüber hinaus, verzweifelt und wächst an sich selbst.

LEAs Texte sind Vergrößerungsgläser. Mikroskopisch seziert sie Stimmungen, erlaubt sich dabei, das große Ganze aus dem Auge zu verlieren, erlaubt sich, im Zentrum ihres eigenen Lebens zu stehen. Für LEA waren das vor etwa acht Jahren die ersten Schritte ins Blickfeld. Fünfzehnjährig veröffentlichte sie erste Videos auf YouTube, zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. Auch als die Videos Klicks um Klicks zu sammeln begannen, blieb der Fokus auf ihrem Klavier, ihrer Stimme, ihren Worten.

Der Zugang zu LEAs Musik gelang dem Zuhörer schon zu Zeiten ihrer ersten Videos, gerade weil sie aufrichtig und bis zur letzten Konsequenz persönlich waren.



LEA

Ihr Debüt schafft es nun, diese Unmittelbarkeit, das aufrecht Zerbrechliche in Neopop zu übersetzen.

Die Produktion von Matthias Mania und Daniel Großmann flirrt und zittert, verwandelt sich in große Wellen, die sich schließlich wieder brechen, um klein und innig zu werden. Es scheint fast, als zeichne »Vakuum« auch musikalisch den Weg von LEAs Gedanken nach, die Wechsel von Licht und Dunkelheit, von Höhen und Tiefen, behutsam, aber auch fordernd und forschend. Immer wieder zeigt sich die Verletzlichkeit von LEAs Gedanken, ihre Zartheit, aber auch ihre Kraft.

Die Kraft, dem Sterilen in der Kälte des digitalen Zeitalters mit Natürlichkeit zu begegnen, den Impulsen des Ichs zu folgen, den Zurufen aus dem luftleeren Raum.

Lea

Contacts

Lea

LABEL

FOUR Music
E-Mail



MANAGEMENT

Jay Music GmbH
E-Mail



BOOKING

Selective Artists
E-Mail

Lea
Lea
Newsletter